Deutschland made by Mittelstand

News – made by Mittelstand.

Über den deutschen Mittelstand wird viel gesprochen und noch mehr geschrieben. Sehen Sie hier die wichtigsten Meldungen, Artikel und Kommentare zum Thema.

YouTube
15.11.2017 - DZ BANK

Wie geht's dem deutschen Mittelstand? DZ BANK Blitzumfrage 2017

Was bedeutet der Fachkräftemangel konkret für Unternehmen und wie unterstützt die DZ BANK ihre Kunden bei dieser Herausforderung? Firmenkundenvorstand Stefan Zeidler antwortet. Die gesamte Studie finden Sie hier: https://www.dzbank.de/content/dzbank_de/de/home/unsere_kunden/firmenkunden/publikationen/mittelstandsstudie.html Mehr Informationen unter: www.dzbank.de

Bild aus News-Artikel

Was bedeutet der Fachkräftemangel konkret für Unternehmen und wie unterstützt die DZ BANK ihre Kunden bei dieser Herausforderung? Firmenkundenvorstand Stefan Zeidler antwortet. Die gesamte Studie finden Sie hier: https://www.dzbank.de/content/dzbank_de/de/home/unsere_kunden/firmenkunden/publikationen/mittelstandsstudie.html Mehr Informationen unter: www.dzbank.de

Mehr sehen zum Artikel
YouTube
13.11.2017 - DZ BANK

Tag 1: Uwe Fröhlich startet in der DZ BANK

"Der erste Tag ist immer spannend": Uwe Fröhlich ist seit 1. November 2017 Generalbevollmächtigter der DZ BANK – und neu in Frankfurt. In einem persönlichen Videoporträt hat er sich den Mitarbeitern vorgestellt und erzählt, was für ihn die DZ BANK ausmacht, wie er sich selbst charakterisiert und welches Souvenir er auf jeden Fall aus Berlin mitbringt. Ein Rundgang durch das ART FOYER der DZ BANK Kunstsammlung.

Bild aus News-Artikel

"Der erste Tag ist immer spannend": Uwe Fröhlich ist seit 1. November 2017 Generalbevollmächtigter der DZ BANK – und neu in Frankfurt. In einem persönlichen Videoporträt hat er sich den Mitarbeitern vorgestellt und erzählt, was für ihn die DZ BANK ausmacht, wie er sich selbst charakterisiert und welches Souvenir er auf jeden Fall aus Berlin mitbringt. Ein Rundgang durch das ART FOYER der DZ BANK Kunstsammlung.

Mehr sehen zum Artikel
YouTube
30.10.2017 - BVR

Tradition neu erfinden - Von Mittelstand zu Mittelstand (S07 E 02)

2014 hat Julia Bertram einen Teil des Weinguts ihrer Eltern und Großeltern übernommen, als Generationsfortführung unter ihrem Namen. Im Video berichtet sie, wie es dann aber zur Fortführung durch Neugründung kam und wie sie dabei vorgegangen ist. In insgesamt 8 Staffeln beleuchtet die Webserie der Genossenschaftlichen Beratung Ihre wichtigsten unternehmerischen Fragen und Themen. Damit Sie das erreichen, was Sie und Ihr Unternehmen antreibt. Staffel 7 beschäftigt sich mit dem Thema Unternehmensgründung. Mehr Informationen unter: https://www.vr.de/mittelstand ------------------------------------------------------------------ Impressum: https://www.vr.de/privatkunden/service/impressum.html

Bild aus News-Artikel

2014 hat Julia Bertram einen Teil des Weinguts ihrer Eltern und Großeltern übernommen, als Generationsfortführung unter ihrem Namen. Im Video berichtet sie, wie es dann aber zur Fortführung durch Neugründung kam und wie sie dabei vorgegangen ist. In insgesamt 8 Staffeln beleuchtet die Webserie der Genossenschaftlichen Beratung Ihre wichtigsten unternehmerischen Fragen und Themen. Damit Sie das erreichen, was Sie und Ihr Unternehmen antreibt. Staffel 7 beschäftigt sich mit dem Thema Unternehmensgründung. Mehr Informationen unter: https://www.vr.de/mittelstand ------------------------------------------------------------------ Impressum: https://www.vr.de/privatkunden/service/impressum.html

Mehr sehen zum Artikel
YouTube
30.10.2017 - BVR

Gründung durch Übernahme - Von Mittelstand zu Mittelstand (S07 E 04)

Jürgen Junker, Geschäftsführer der Mott Mobile Systeme, hat die Firma vom bisherigen Inhaber gekauft und so den Sprung in die Selbstständigkeit geschafft. Im Video erzählt er davon, wie es zum Kauf des Unternehmens kam. In insgesamt 8 Staffeln beleuchtet die Webserie der Genossenschaftlichen Beratung Ihre wichtigsten unternehmerischen Fragen und Themen. Damit Sie das erreichen, was Sie und Ihr Unternehmen antreibt. Staffel 7 beschäftigt sich mit dem Thema Unternehmensgründung. Mehr Informationen unter: https://www.vr.de/mittelstand ------------------------------------------------------------------ Impressum: https://www.vr.de/privatkunden/service/impressum.html

Bild aus News-Artikel

Jürgen Junker, Geschäftsführer der Mott Mobile Systeme, hat die Firma vom bisherigen Inhaber gekauft und so den Sprung in die Selbstständigkeit geschafft. Im Video erzählt er davon, wie es zum Kauf des Unternehmens kam. In insgesamt 8 Staffeln beleuchtet die Webserie der Genossenschaftlichen Beratung Ihre wichtigsten unternehmerischen Fragen und Themen. Damit Sie das erreichen, was Sie und Ihr Unternehmen antreibt. Staffel 7 beschäftigt sich mit dem Thema Unternehmensgründung. Mehr Informationen unter: https://www.vr.de/mittelstand ------------------------------------------------------------------ Impressum: https://www.vr.de/privatkunden/service/impressum.html

Mehr sehen zum Artikel

Rechtliche Hinweise für Leser (Disclaimer)

Die Informationen auf diesen Internet-Seiten sind Informationen der DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank, Frankfurt am Main („DZ BANK“). Sie richten sich nur an Personen, die ihren dauerhaften Wohnsitz/Geschäftssitz in der Bundesrepublik Deutschland haben. Sie richten sich ausdrücklich nicht an US-Personen und Personen mit Wohnsitz in den Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, im Vereinigten Königreich oder in anderen Ländern als der Bundesrepublik Deutschland.

Die DZ BANK übernimmt insbesondere keine Verantwortung für die Verbreitung des Inhalts von Internet-Seiten gegenüber natürlichen oder juristischen Personen, die hinsichtlich ihres Wohnsitzes/Geschäftssitzes falsche Angaben machen.

Alle auf diesen Internet-Seiten enthaltenen Bewertungen, Stellungnahmen oder Erklärungen sind diejenigen des Verfassers der Dokumente und stimmen nicht notwendigerweise mit denen dritter Personen überein. Die DZ BANK gibt keine Gewährleistungen oder Zusicherungen hinsichtlich der Vollständigkeit und Richtigkeit der Informationen oder Meinungen auf diesen Internet-Seiten ab. Die DZ BANK übernimmt keine Haftung für Verluste, die durch die Verwendung dieser Informationen verursacht werden oder damit in Zusammenhang stehen. Die auf diesen Internet-Seiten zur Verfügung gestellten Informationen stellen keine Anlageberatung oder sonstige Empfehlung zum Erwerb von Finanzinstrumenten dar. Es handelt sich auch nicht um Finanzanalysen. Die auf diesen Internet-Seiten der DZ BANK bereitgestellten Informationen können ein individuelles Beratungsgespräch nicht ersetzen. Eine Investitionsentscheidung bezüglich irgendwelcher Finanzinstrumente sollte auf keinen Fall auf der Grundlage dieser Informationen erfolgen. Bitte beachten Sie die Angaben zum Stand der Informationen. Die Informationen können durch aktuelle Entwicklungen überholt sein, ohne dass die bereitgehaltenen Informationen geändert wurden. Das Nutzungsverhältnis dieser Internet-Seiten der DZ BANK unterliegt deutschem Recht. Gerichtsstand ist Frankfurt am Main.

Weitere News laden
19.12.2016

Mittelstand im Mittelpunkt: Mittelstand in bester Stimmung

Ergebnisse der Mittelstandsanalysen und der Mittelstandsumfrage des
Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR) und der DZ BANK.

Mehr erfahren

Deutschland – made by Mittelstand

Die Initiative der DZ BANK und der Genossenschaftlichen FinanzGruppe Volksbanken Raiffeisenbanken für den Mittelstand – ein Netzwerk aus Spezialisten mit über 150 Jahren Erfahrung.

  • Volksbanken Raiffeisenbanken

    Knapp 1.100 Volksbanken Raiffeisenbanken gibt es in Deutschland – in allen Regionen. Jede von ihnen fühlt sich dem Mittelstand traditionell verpflichtet und verbunden. Gegründet von und für Unternehmer und Unternehmen begleiten sie – manche seit mehr als 150 Jahren – Menschen und Firmen, die etwas bewegen wollen.

    Mit ihren Partnern in der Genossenschaftlichen Finanzgruppe sind sie Allfinanz­anbieter, die überall in Deutschland – zu unternehmerischen Herausforderungen in der ganzen Welt – für ein finanzwirtschaftliches Angebot sorgen.

    Dabei stellen sie mit ihrer Genossenschaftlichen Beratung die Ziele und Wünsche, Pläne und Vorhaben von Unternehmern und Verantwortlichen in den Mittelpunkt.

    So entwickeln Volksbanken Raiffeisenbanken aus qualifizierten Angeboten – und zwar schnell, effizient und über kurze Entscheidungswege – Lösungen, die mit Sicherheit passen!

  • DZ BANK AG

    Die DZ BANK ist Zentralbank für mehr als 900 Volksbanken und Raiffeisenbanken. Zusätzlich betreut sie als Geschäftsbank Unternehmen und Institutionen und ist Steuerungsholding für die Spezialinstitute der DZ BANK Gruppe.

    Im Firmenkundengeschäft bietet sie gemeinsam mit den Partnern der Genossenschaftlichen FinanzGruppe das gesamte Leistungsspektrum für Firmenkunden an - direkt und gemeinsam mit den Volksbanken und Raiffeisenbanken.

  • R+V Versicherung

    Die R+V Versicherung zählt zu den führenden Versicherern in Deutschland. Im Firmenkundengeschäft ist R+V traditionell eng mit mittelständischen Unternehmen aus Handel, Handwerk, Gewerbe und Landwirtschaft verbunden. Für sie entwickeln die R+V-Firmenkundenspezialisten branchenspezifische Absicherungskonzepte. Die Spanne reicht von spartenübergreifenden Konzepten im Bereich Kompositversicherungen bis hin zur betrieblichen Altersversorgung in Branchenversorgungswerken.

  • DZ PRIVATBANK

    Die DZ PRIVATBANK ist der Lösungsanbieter im Private Banking, Fondsdienstleistungs- und Währungsfinanzierungsgeschäft „LuxCredit“ für Kunden der Genossenschaftlichen FinanzGruppe Volksbanken Raiffeisenbanken. Mit ihren Standorten in Deutschland, Luxemburg, Singapur und der Schweiz sowie dem subsidiären Netzwerk der mehr als 1.000 Genossenschaftsbanken schafft sie eine überzeugende Verbindung von lokaler Nähe, nationaler Erreichbarkeit und internationaler Kompetenz.

  • WL BANK

    Als erfolgreiche Pfandbriefbank in der Genossenschaftlichen FinanzGruppe bietet die WL BANK langfristige Immobilienfinanzierungen für Investoren, Privatkunden und die Wohnungswirtschaft sowie Kommunalkredite für öffentliche Kunden. Sie wurde 1877 am heutigen Hauptsitz Münster gegründet. 370 Mitarbeiter sind hier und an acht weiteren Standorten im gesamten Bundesgebiet tätig.

  • VR-LEASING Aktiengesellschaft

    Als Expertin der Genossenschaftlichen FinanzGruppe Volksbanken Raiffeisenbanken schafft die VR LEASING mit einfachen und schnellen Finanzierungslösungen unternehmerischen Spielraum für den regional verwurzelten Mittelstand.

    Die VR LEASING bietet Finanzierungslösungen für Fahrzeuge, Maschinen, IKT, Energie- und Umwelttechnik sowie Medizintechnik. Das Produktportfolio erstreckt sich von Leasing, Mietkauf und Kredit über Factoring bis zu Zentralregulierung.

  • VR Equitypartner

    VR Equitypartner zählt zu den führenden Eigenkapitalfinanzierern in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Mittelständische Familienunternehmen begleitet die Gesellschaft zielorientiert bei der strategischen Lösung komplexer Finanzierungsfragen. VR Equitypartner bietet Mehrheits- und Minderheitsbeteiligungen sowie Mezzaninefinanzierungen an. Beteiligungsanlässe sind Wachstums- und Expansionsfinanzierungen, Unternehmernachfolgen oder Gesellschafterwechsel.

  • DG HYP

    Die DG HYP ist die gewerbliche Immobilienbank der Genossenschaftlichen FinanzGruppe und eine der führenden Pfandbriefbanken in Deutschland. Das Kerngeschäftsfeld ist die gewerbliche Immobilienfinanzierung, die die DG HYP mit Investoren sowie als Partner der mehr als 1.100 Volksbanken und Raiffeisenbanken betreibt. Der Fokus der Geschäftsaktivitäten liegt auf Objektfinanzierungen im deutschen Markt in den Immobiliensegmenten Büro, Wohnungsbau und Handel.